Deusch
English
Über uns
Angebote
Konzentorganisation
Kontakt / Impressum
Datenschutz
 
Webdesign by Isolution

Auf den Spuren der Habsburger


© Ungarisches Tourismusamt

© Prague Information Service

© Tourismus Salzburg

 

1. TAG: Budapest
Ankunft in der viel bewunderten Ostmetropole.

Willkommen in Budapest!

Budapest… Perle der Donau
Budapest, die ungarische Metropole, ist eine Stadt voller Leben, mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Einstmals zugehörig zur Doppelmonarchie Österreich-Ungarn hat sie viel von deren Hauptstadt Wien übernommen, nicht nur in der Lebensweise sondern auch in der Architektur.

Ein Highlight der Donaumetropole ist eben jener, in dieser Bezeichnung vorkommende Fluss. Die Donau trägt in der ungarischen Hauptstadt mit ihrer Dominanz und dem einzigartigen Panorama, das sie entlang ihres Ufers mit den prächtigen Bauten bildet, sehr viel zur Schönheit und Beliebtheit Budapests bei. Es gibt einige Blicke über den Fluss, z.B. den zum Parlament, die weltweit bekannt sind.

Der Fahrer Ihres privaten Limousinen Service erwartet Sie in der Ankunftshalle und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft.

Nach einem Willkommensdrink in Ihrem Hotel bietet sich eine erste spannende Entdeckungstour durch die historische Innenstadt an.

Ein Spaziergang über die bekannteste Promenade der Innenstadt, die „Váci utca" ist zu empfehlen. Im berühmten Kaffeehaus Gerbeaud können Sie eine Erfrischungspause einlegen und sich von den köstlichen Süßigkeiten überzeugen.

Weiter geht es zum Duna Korso hier haben Sie eine wunderbares Panorama auf die Budaseite mit dem weltbekannten Burgviertel.

Gemütliches Abendessen in einem landestypischen Restaurant in der Innenstadt.

 

2. TAG: Budapest
Frühstück.

Nach dem Frühstück beginnen wir mit einer Erkundung des Habsburger Reiches mit einer Tour durch die Stadt oder sollen wir sagen Städte. – "Buda und Pest"
In Budapest spürt man die Leidenschaft für Musik.

Die berühmtesten  Komponisten des Landes sind Liszt, Bartok, Kodaly, Lehar und viele mehr.

Der Stadtführer führt Sie zum Heldenplatz in dessen Zentrum die hohe Millenium Säule steht. Der Platz wird von zwei mächtigen neuklassizistischen Gebäuden flankiert; der „Mücsarnok"-Galerie und dem Museum für Bildende Künste - eine der reichsten Kunstsammlungen Europas.
Weiters sehen Sie die Ketten und Freiheitsbrücke, das Parlament – das Wahrzeichen von Budapest und die Basilika St. Stefan, die dem ersten christlich ungarischen König István gewidmet ist. Im Inneren der Basilika befinden sich wunderschöne Glasmalereien, Gemälde und Skulpturen.

Mittagessen in Eigenregie.

Gestärkt geht es am Nachmittag ins weltbekannte Burgviertel. Sie sehen die königliche Burg, die heute die Nationalgalerie beherbergt und die Matthiaskirche mit der Fischerbastei.

Vom Gellértberg mit der Freiheitsstatue und der Zitadelle können Sie das herrliche Donau Panorama bewundern.

Genießen Sie ein Abendessen mit Folklore in einer Csarda in Budapest.

 

3. TAG: Budapest/Bratislava
Frühstück - check out.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Budapest in nördlicher Richtung und fahren in die zauberhafte Landschaft des Donauknies.

Erster Halt ist im barocken Städtchen Szentendred, dort herumzustreifen ist schon an sich ein unvergessliches Erlebnis.
Auf dem höchsten Punkt von Szentendre, dem Templom tér (Kirchplatz) bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Donau und die Stadt. Die Geschichte der auf dem Platz stehenden römisch-katholischen Kirche reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Gleich in welche Richtung man geht, überall stösst man auf ein Museum. Das Károly-Ferenczy Museum, das ursprünglich vor mehr als 200 Jahren als serbisch-orthodoxe Schule gebaut wurde. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich ein weiteres Museum, das Margit-Kovács Museum, das einzigartige Arbeiten der Keramikmeisterin präsentiert. Interessant an dem Haus aus dem 18. Jahrhundert ist zudem, dass es eigentlich als Salzhaus diente, um dann als Poststation und später noch als Handelshaus zu fungieren.

Hiernach wollen wir den Besucher in eine wirklich originelle Ausstellung locken. Parallel zur Donau findet sich in der Dumtsa Jenõ utca das erste und größte Marzipanmuseum des Landes, dessen bezaubernde Figuren durch die Angehörigen der berühmten Szabó-Konditordynastie gefertigt wurden.

Hier kann man angefangen von der lebensgroßen Schokoladenstatue des Michael Jackson bis zum Parlament allerhand Kuriositäten aus süßem Marzipan entdecken.

Mittagessen in Eigenregie.

Weiter geht die Reise nach Visegrád mit den eindrucksvollen Burgruinen und nach Esztergom mit seiner berühmten Kathedrale.

Am späten Nachmittag erreichen wir Bratislava.

Bratislava… die Hauptstadt der Slowakei
Eine alte Grenz- und Brückenstadt, deren Wahrzeichen schon seit Jahrhunderten eine Burg ist, genannt der “Hrad”.

Die Stadt liegt am Südwestrand der Slowakei in der Nähe des Dreiländerecks, an dem sich die Grenzen der Slowakei, Ungarns und Österreichs treffen.

Eine Stadtführung lässt Sie in die Geschichte Bratislavas eintauchen.

Genießen Sie einen Spaziergang durch die historische Altstadt und atmen Sie die Atmosphäre jahrhundertealter Straßen, Plätze und Gebäude ein. Charmantes Bratislava, beim Spaziergang finden Sie den Glanz des alten Zentrums: Das Primatialpalais, das Michaeler Tor, die Franziskaner Kirche, die ehemalige Ungarische Hofkammer, Akademia Istropolitana, den Martinsdom, den Hauptplatz, das Alte Rathaus, die Oper.

Wir begleiten Sie durch die schönsten Plätze, verträumte Gässchen und Innenhöfe, wo man so manche versteckte Kostbarkeit entdecken kann. Zauberhafte Barock- oder gotische Fassaden, Kirchen und Kapellen verhüllen oft einen mittelalterlichen Kern. Die Burg Devín – das Denkmals der slowakischen Geschichte, Areal der Bratislava Burg.

Die vielen Eindrücke des Tages können Sie bei einem Abendessen in einem gemütlichen Restaurant ausklingen lassen.

 

4. TAG: Bratislava/Prag
Frühstück.

Heute geht es weiter nach Prag. Die Route führt durch das südliche Böhmen und Mähren, durch endlose, malerische Hügellandschaften.

PRAG… die goldene Stadt -  die Stadt der 100 Türme
Prag ist die tschechische Hauptstadt und das wirtschaftliche sowie kulturelle Herz des Landes. Eine Stadt voller Musik, Romantik und Nostalgie, modern und lebensvoll. Am linken Moldauufer thront mit der Prager Burg das Wahrzeichen der Stadt. Am rechten Ufer breitet sich die Alt- und Neustadt aus.
Die historische Innenstadt zählt mit ihren mittelalterlichen Kirchen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Silhouette von Prag vermittelt einen unvergesslichen Anblick.

Erleben Sie die Stadt mit der berühmten Prager Burg, dem Veits Dom, der Karlsbrücke, dem Goldenen Gässchen oder dem Altstädterring ganz nach Ihren Bedürfnissen und lassen Sie sich auf ihre Vielfalt ein.

Nach der Ankunft in der tschechischen Hauptstadt Prag erwartet Sie ein Willkommensdrink im Hotel.

Mittagessen in Eigenregie.

Freier Nachmittag – Bummeln Sie durch die engen malerischen Gassen der Altstadt.

Wenn Sie auf der Suche nach Inspiration sind, dann werden Sie Prag lieben.
Viele Künstler erlagen schon dem Zauber Prags wie z.B  Mozart, Kafka, Shakespeare.
Heute Abend bringen wir Sie auf den Berg Letná zu dem Hanavský Pavillon, wo Sie mit einem Glas Sekt eine traumhafte Aussicht auf die Stadt genießen können.

Wir entführen Sie in ein typisches Restaurant.
Erleben Sie mit uns die tschechische Küche, traditionelle Musik, tschechisches Bier oder mährischen Wein! Dann fahren Sie zum Messegelände. Dort erwartet sie ein unvergessliches Schauspiel, aus mehr als 1000 Düsen schießt das Wasser, mit unzähligen Scheinwerfern beleuchtet.

 

5. TAG: Prag
Frühstück.

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein Führer zu einer Stadtrundfahrt.

Sie fahren an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Erleben Sie den lebhaften Wenzelsplatz, die Burg Vyšehrad, den Karlsplatz und das Nationaltheater!

Weiter geht es dann hinauf auf einen der sieben Hügel, auf denen Prag erbaut worden ist, zum Strahovkloster, dem Loreto Heiligtum und zum Hradschin mit der Prager Burg.
Zu Fuß besichtigen Sie die Schönheiten der Burg: den Präsidentensitz, St. Veitsdom, den Königspalast und natürlich das berühmte Goldene Gässchen mit dem Haus von Franz Kafka.

Anschließend 2 stündige Moldauschifffahrt inkl. Mittagessen.

Am Nachmittag besuchen Sie zu Fuß die Altstadt mit ihren engen Gassen, historischen Plätzen und schönen Häusern.

Auch am Wenzelsplatz, am Pulverturm, ehemaligen Gemeindehaus und jüdischen Viertel werden Sie auf unserem Spaziergang vorbeigehen. Auf dem historischen Königsweg gelangen Sie zur Karlsbrücke mit ihren Steinfiguren, einer der schönsten Sehenswürdigkeiten Prags. Von dieser Brücke haben Sie eine prächtige Aussicht auf die Moldau, die Prager Burg und die Kleinseite.

Möchten Sie die Atmosphäre der einmaligen tschechischen, mährischen und slowakischen Folklore wahrnehmen?

Wir laden Sie in ein typisches Restaurant ein, wo Sie die Live-Zimbellmusik, traditionelle Volkstänze und Gemütlichkeit mit ausgezeichneter, böhmischen Küche genießen.

 

6. TAG: Prag
Frühstück.

Heute starten wir zu einem Ausflug zur Burg Karlstein, die etwa 35 km südwestlich von Prag liegt.

Die im gotischen Stil erbaute Burg war die ehemalige Residenz von Karl IV., es wurden hier auch die Krönungskleinoden und Reliquien aufbewahrt. Burgbesichtigung mit Führung. Unter der Burg gibt es eine Menge von verschiedensten Geschäften.

Mittagessen in einem der Restaurants.

Anschließend folgt die Besichtigung der Glasfabrik in Nižbor.

Hier sehen Sie, wie tschechisches Kristallglas hergestellt wird. Shoppingmöglichkeiten, jeder Kunde bekommt ein kleines Geschenk. Rückfahrt nach Prag zu Ihrem Hotel.

Am Abend laden wir Sie zu einem originellen Kulturerlebnis ein. Das traditionelle, tschechische, schwarze Theater in der Prager Altstadt. Seit 2000 ist der spätbarocke Palast Savarin in der Na Příkopě Straße 10, Prag 1 die ständige Szene des schwarzen Theater Animato. Die Kammerräume, die sehr attraktiv für alle Besucher sind, befinden sich gerade im Stadtzentrum nur 100 Meter von dem Wenzelsplatz entfernt.

Abendessen in Eigenregie.

7. TAG: Prag / Passau / Salzburg
Frühstück - check out.

Nach einigen wunderschönen Tagen in der Goldenen Stadt treten Sie gestärkt die Reise nach Salzburg an.

Auf dem Weg nach Salzburg fahren wir durch den Böhmerwald und machen einen kurzen Blick auf die Stadt Passau

Passau… die junge, alte Stadt an drei Flüssen
Am Dreiflüsse-Eck sieht man den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Ebenso einzigartig ist die Passauer Altstadtkulisse, die im 17. Jahrhundert italienische Meisterhände nach einem Stadtbrand geschaffen haben.
Sie wird vom dreikuppeligen St. Stephansdom überragt. Die meisten Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Residenz, Rathaus und Museen befinden sich in der Altstadt. Malerische Plätze, verwinkelte Gassen und romantische Uferpromenaden laden ein zum Entdecken und Verweilen. Über den Flüssen thronen im Norden die Burg Veste Oberhaus und im Süden die Wallfahrtskirche Maria Hilf.

Sie können hier ein Mittagessen einnehmen, bevor Sie die Fahrt nach Salzburg fortsetzen.

Salzburg gehörte zum Habsburger Reich und spielte eine wichtige Rolle als kulturelles Zentrum.

Salzburg… die Mozartstadt,Weltkulturerbe, Mozartkugeln und Salzburger Nockerl
Die bezaubernde Barockstadt empfängt seine Besucher mit der atemberaubenden Kulisse einer mächtigen Festungsanlage. Barock, Kultur sowie Geschichte prägen die Hauptstadt des gleichnamigen österreichischen Bundeslandes. Die Schönheit dieses Gesamtkunstwerkes wurde längst in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.
Zahlreiche Kirchen, Schlösser, Paläste und eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungshöhepunkten hat Mozarts Geburtsstadt zu bieten.
Lassen Sie sich vom faszinierenden Flair dieser Stadt bezaubern. Flanieren Sie durch Einkaufsgassen mit kunstvollen Hinterhöfen und erleben Sie ein Stück Salzburger Tradition in einem der zahlreichen Kaffeehäuser!

Fahrt zur Unterkunft.
Zeit für einen Bummel durch die Altstadt, dann geht es zum Abendessen.

 

8. TAG: Salzburg
Nach einem ausgiebigen Frühstück sehen Sie bei einem interessanten Stadtrundgang das unvergleichliche Salzburg.

Mit Ihrem Stadtführer verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten  Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen dieser Stadt.

Viele Kirchen, Schlösser zeugen heute noch von der Macht der Erzbischöfe in Salzburg.
Erfreuen Sie sich an der Architektur, den wunderschönen kleinen Gässchen und dem Stadtzentrum mit den unzähligen hübschen Geschäften. Bestaunen Sie während der Führung die Klassiker wie z.B. Schloss Mirabell, das Wohnhaus der Familie Mozart am Makartplatz, das Landestheater, die berühmte Getreidegasse mit Mozart’s Geburtshaus, den Domplatz, das Glockenspiel, Stift St. Peter mit dem berühmten Friedhof, die Festspielhäuser und vieles mehr.

Wie wäre es mit einem Orgelkonzert zu Mittag im Mozarteum/ Großen Saal?
(Nur dienstags!)

Mittagessen in Eigenregie.

Am Nachmittag begeben Sie sich auf die Suche nach dem "weißen Gold", wie der wertvolle Rohstoff Salz früher genannt wurde, in die Salzwelten Bad Dürrnberg.

Dort werden Sie in Schutzgewand eingekleidet, welches Ihnen vor Ort zur Verfügung gestellt wird. Anschließend transportiert Sie eine Grubenbahn in den Salzberg hinein. Ein fachkundiger Bergführer lotst Sie durch die verzweigten Stollen und erklärt Ihnen Spannendes und Wissenswertes über die Salzgewinnung. Sie dringen anschließend noch tiefer in den Berg vor, diesmal per Rutsche, ein abenteuerliches Vergnügen für Jung und Alt! Im Berginneren schließlich besteigen Sie ein Floß und genießen eine spektakuläre und beeindruckende Fahrt über den Salzsee.

Anschließend besichtigen Sie das Keltenmuseum in Hallein. Die Sammlung des Keltenmuseums enthüllt die Bedeutung aus der Zeit der Kelten zu den Habsburgern. Das Keltenmuseum Hallein ist eines der größten Museen für keltische Geschichte in Europa. Die Kombination aus Gräberfeldern, Siedlungsflächen und dem Salzbergbau am Dürrnberg ist außergewöhnlich für die Eisenzeit.

Beim Mozart Dinner Concert werden Sie in die Zeit Mozarts zurück versetzt, verbringen den Abend bei Kerzenlicht in einem der schönsten Säle Salzburgs und erleben einen unvergesslichen Tagesausklang.

 

9. TAG: Salzburg
Frühstück.

Gleich nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug in das schöne Salzkammergut.

Diese Tour entführt Sie ins „Land der Operetten“, nämlich das beeindruckende Salzkammergut mit seiner von Bergen und Seen geprägten Landschaft. Die Route über Hof und Fuschl nach St. Gilgen, wo sich das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozarts Mutter befindet.

Bei einem weiteren Halt in St. Wolfgang können Sie in der berühmten Kirche den von Michael Pacher geschaffenen Altar bewundern. Im malerischen St. Wolfgang befindet sich außerdem das weltbekannte Hotel „Weißes Rössl“.

Mittagessen in Eigenregie.

Weiter geht es in die Kaiserstadt nach Bad Ischl, dem Schauplatz der Weltgeschichte.

Bad Ischl… die Kaiserstadt zwischen Tradition und Moderne
Bis heute ist viel von dem geblieben, was diese Stadt ausmacht. Auf Schritt und Tritt begegnen Sie den Erinnerungen an eine Zeit , in der in Bad Ischl Geschichte
geschrieben wurde.

Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Kaiservilla, die ehemalige Sommer residenz von Kaiser Franz Josef und Sissy uvm.
Wie wäre es mit einem Besuch im berühmten Kaffeehaus Zauner?  Hier finden Sie eine Vielzahl an Mehlspeisen und erlesenen Kaffeesorten. Gestärkt von den Köstlichkeiten geht die Reise weiter nach Hallstatt.

Hallstatt… das Original - millionenfach fotografiert - einmal kopiert - nie erreicht
Idyllische Lage am See, viele historische Gebäude: Hallstatt gefiel chinesischen Architekten so gut, dass sie in der Volksrepublik einen Nachbau des weltberühmten Weltkulturerbeortes errichteten.

Das malerische Original verdankt seine Entstehung dem reichen Salzvorkommen. Mächtige Salzkammern wurden dort schon vor mehr als 4.000 Jahren entdeckt. Bis heute wird im "ältesten Salzbergwerk der Welt", oberhalb von Hallstatt, das „weiße Gold" abgebaut. Für den Spurensucher bietet Hallstatt mit seiner fast 4.000 Jahre alten Vergangenheit ein breites Betätigungsfeld.

Am Rückweg nach Salzburg passieren Sie den sagenumwobenen Krottensee und fahren dann über Mondsee, berühmt durch die aus dem 12. Jahrhundert stammende Benediktiner Stiftskirche, wieder nach Salzburg zurück.

Abendessen in Eigenregie.

 

10. TAG: Abreise
Frühstück - check out.

Eine schöne, abwechslungsreiche Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht zu Ende.
Der Fahrer Ihres privaten Limousinen Service bringt Sie zum Bahnhof oder Flughafen.

 

Bitte beachten Sie unsere Reiseangebote als Vorschläge – gerne unterbreiten wir Ihnenein ganz individuelles Angebot durch jedes Land in Europa.
Ihre persönlichen Reisewünsche zu verwirklichen, ist unser Ziel!