Deusch
English
Über uns
Angebote
Konzentorganisation
Kontakt / Impressum
Datenschutz
 
Webdesign by Isolution

Der Klassiker: Allgäu  und  Romantische Straße
Auf den Spuren König Ludwig’s II und der Fugger


© Rothenburg Tourismus Service

 

1. TAG: München
Ankunft in der bayrischen Weltstadt.

Willkommen in München!

München… die Metropole Bayerns
Metropole und Millionendorf, der Abwechslungsreichtum der Stadt ist unerwartet vielseitig.
Ein Bummel über den Viktualienmarkt, das Flanieren auf der Maximilianstraße, Entspannung im Englischen Garten und Kunstgenuss in den Pinakotheken – das sind die Zutaten für den gelungenen München Besuch.

Am Abend erleben Sie die bayerische Geselligkeit im Biergarten oder rustikalen Brauhaus.

Der Fahrer Ihres privaten Limousinen Service erwartet Sie in der Ankunftshalle und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft.

Der restliche Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

Nutzen Sie die Zeit zu einem ersten Bummel durch die Stadt. Entspannen Sie in einem der zahlreichen Cafés der Stadt oder schauen Sie beim Feinkostgeschäft Dallmayr - ein wahres Paradies voller Köstlichkeiten und erlesenen Kaffeesorten, vorbei.

Zum Ausklang des ersten Abends empfehlen wir Ihnen ein uriges, gemütliches Lokal in der Münchner Innenstadt. Wie wäre es mit dem berühmten Hofbräuhaus. Genießen Sie einen typisch bayerischen Abend und die Spezialitäten der Hauptstadt des Freistaates wie z.B. Obatzda, Leberkäs, Schweinshaxe.

 

2. TAG: München
Frühstück.

Nach dem Frühstück erwartet Sie der Stadtführer zu einem ausführlichen Rundgang durch München.

Heute lernen Sie Münchens schönste Seiten kennen. Bummeln Sie über den Marienplatz mit dem berühmten Glockenspiel, das Wahrzeichen der Stadt - die Frauenkirche mit ihren beiden Türmen, Isartor, Viktualienmarkt, Stachus, Justizpalast, Maximilianeum, Maximilianstrasse, Residenz, Oper uvm.

Mittagessen in Eigenregie.

Nachmittag zur freien Verfügung.

Für die Shopping Fans lohnt sich ein kleiner Ausflug zur Maximilianstraße am Prachtboulevard.
Wie wäre es mit einem Besuch in den bedeutendsten Münchner Museen ? München hat viel zu bieten. Von Antike, über moderne Kunst bis zur Natur und Technik z.B. Alte Pinakothek, Neue Pinakothek, Deutsche Museum.

Abendessen in Eigenregie.

 

3. TAG: München/ Allgäu
Starten Sie den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück.

Heute bringt Sie der Fahrer Ihres privaten  Limousinen Service ins Allgäu.

Genießen Sie eine Alpenrundfahrt. Einer der ersten Stationen ist die Wieskirche eine Wallfahrtskirche, die von der UNESCO als Weltkulturgut ausgewiesen ist.

Weiter führt die Fahrt nach Oberammergau, bekannt für seine Passionsspiele, die im 10 jährigen Rhythmus stattfinden und von Laienschauspielern aufgeführt werden. Sehenswert sind die mit Lüftlmalerei verzierten Häuser, das Pilatushaus sowie das Oberammergau Museum. Viele Kunsthandwerker (Herrgottschnitzer) bieten Schnitzereien in ihren Geschäften an.

Mittagessen in Eigenregie.

Gestärkt geht es weiter zum Königsschloss Neuschwanstein.

Das Märchenschloss von König Ludwig II. Neuschwanstein gehört zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Die idyllische Lage von Neuschwanstein ist einmalig. Der menschenscheue König Ludwig II, hatte diese Burg erbaut um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Heute ist es ein beliebter Publikumsmagnet.

Genießen Sie eine Kutschenfahrt zum Schloss und erleben Sie eine Führung durch die wunderbaren Räume.

Mit vielen Eindrücken fahren wir weiter nach Füssen – erkunden Sie die romantische Altstadt. Im Anschluss machen Sie eine Rundfahrt auf dem Forggensee, der zum fünftgrößten See Bayerns aufgestaut wurde. (Schifffahrt von Juni – Oktober möglich!)

Heimreise nach München – Abendessen in Eigenregie.

 

4. TAG: München/Augsburg
Frühstück - check out.

Nach dem Frühstück verlassen Sie München und fahren in die Fuggerstadt Augsburg.
Schon während der Anreise bietet sich Ihnen ein einzigartiges Landschaftsbild.

Augsburg… die Fugger Stadt, Mozart und Brecht Stadt <
Die Stadt der Römer, der Renaissance und Zentrum der Region. Augsburg ist die älteste Stadt Bayerns und die zweitälteste Deutschlands. Dieses historische Kleinod im Herzen Süddeutschlands hat im Laufe der Jahrhunderte vieles gesehen und erlebt: Die Stadt wurde wenige Jahre vor der Jahrtausendwende um 0.v.Chr. vom römischen Kaiser Augustus unter dem Namen "Augusta Vindelicum" gegründet und ist damit nicht nur die älteste Stadt in Bayern, sondern auch die zweitälteste Stadt in Deutschland..

Fahrt zur gebuchten Unterkunft.

Hier treffen Sie Ihren Stadtführer und erleben sehenswertes aus Augsburgs Stadtgeschichte. Das Rathaus mit dem Goldenen Saal, Fuggerei, Handwerkeraltstadt, Paläste der Maximilianstraße, Brechthaus.

Mittagessen in Eigenregie.

Nach dem Mittagessen ist ein Besuch in der Fuggerei vorgesehen.

Die Fuggerei ist eine „Stadt in der Stadt“ mit einer Kirche, Mauer und drei Toren. Bis heute wird die Sozialsiedlung nahezu ausschließlich aus dem Stiftungsvermögen (Forstwirtschaft und Immobilien) finanziert.
Die Fuggerei wurde 1521 von Jakob Fugger dem Reichen als Wohnsiedlung für bedürftige Augsburger Bürger gestiftet. Sie ist die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Die Jahres(kalt)miete für eine Wohnung in der Fuggerei beträgt bis heute den nominellen Gegenwert eines Rheinischen Gulden, derzeit 0,88 Euro sowie täglich drei Gebete für den Stifter und seine Familie. In den 140 Wohnungen der 67 Häuser wohnen derzeit rund 150 Menschen.
Prominentester Bewohner der Fuggerei war der Maurermeister Franz Mozart, der Urgroßvater des Komponisten W.A. Mozart

Abendessen in Eigenregie – genießen Sie typisch schwäbische Spezialitäten im Augsburger Ratskeller.

 

5. TAG: Augsburg/Nördlingen/Dinkelsbühl
Frühstück - check out.

Entlang der Romantischen Straße fahren Sie über Nördlingen nach Dinkelsbühl.

Nördlingen ist die einzige Stadt in Deutschland mit einer noch vollständig erhaltenen rundum begehbaren Stadtmauer mit fünf Toren und elf Türmen.

Im Zentrum der historischen Altstadt befindet sich die spätgotische Hallenkirche St. Georg mit ihrem 90 Meter hohen Glockenturm. Dieser wird im Volksmund auch Daniel genannt. Hier steht noch rund um die Uhr ein Türmer, der nach wie vor jeden Abend seinen Wächterruf „ So G’sell, so“ ruft.

Erleben Sie einen geführten Rundgang durch die mittelalterlichen Gassen der ehemals freien Reichsstadt. Das mittelalterliche Stadtbild, wertvolle Kunstwerke und interessante Museen werden einen bleibenden Eindruck bei Ihnen hinterlassen.

Mittagessen in Eigenregie anschließend geht die Reise weiter nach Dinkelsbühel.

Dinkelsbühl… die Märchenstadt des Mittelalters
Dinkelsbühl liegt im Zentrum der Romantischen Straße, der bekanntesten und beliebtesten Touristikroute Deutschlands.
Dinkelsbühl war eine ehemalige Reichsstadt des Heiligen Römischen Reiches. Heute ist Dinkelsbühl aufgrund des besonders gut erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtbildes ein bedeutender Tourismusort an der Romantischen Straße.
Die Stadt lockt mit kulturellen Sehenswürdigkeiten und spätmittelalterlicher Architektur. Die Fachwerkhäuser werden von hohen Giebeln bekrönt und sind verschiedenfarbig aneinandergereiht, so dass sie der Stadt eine bunte Farbenpracht bescheren.

Fahrt zur gebuchten Unterkunft.

Nach einem langen Tag genießen Sie ein Abendessen in Ihrem Hotel.

 

6. TAG: Dinkelsbühl/Schillingsfürst/Rothenburg o.T.
Frühstück check out.

Vor der Weiterfahrt entlang der Romantischen Straße steht noch ein Rundgang durch die Altstadt auf dem Programm.

Ihr Stadtführer zeigt Ihnen die Sehenswürdigkeiten dieser historischen Stadt wie z.B. Münster St. Georg, Altes Rathaus, Rothenburger Tor, Neues Rathaus.

Weiter geht die Reise über Schillingsfürst nach Rothenburg ob der Tauber.
Mitten im waldreichen Naturpark Frankenhöhe liegt Schillingsfürst. Wahrzeichen der Stadt ist das auf einem Bergsporn stehende Barockschloss der Fürsten zu Hohenlohe Schillingsfürst mit dem Bayerischen Jagdfalkenhof. Sehenswert sind die Flugvorführungen. (Täglich um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr.)

Mittagessen in Eigenregie.

Rothenburg ob der Tauber… Romantik erleben
Rothenburg ob der Tauber ist wegen seines mittelalterlichen Stadtbildes weltbekannt und gilt als die romantische Stadt Deutschlands.

In kaum einer anderen Stadt ist die Geschichte so gegenwärtig.
Der Bummel durch die Gassen, herrliche Ausblicke in das liebliche Taubertal und regionalen Delikatessen hinterlassen bleibende Eindrücke. Kunst, Kultur, Geschichte begegnen Ihnen in einer Vielfalt und Tiefe, die ihresgleichen sucht.

Fahrt zur gebuchten Unterkunft.

Gehen Sie auf Erkundungstour und entdecken Sie auf Ihrem Rundgang die historische Altstadt mit ihren romantischen Gassen und Ecken. Verschaffen Sie sich einen Überblick. Das prächtige Rathaus, die vielen Kirchen und Bürgerhäuser, Klostergarten, Markusturm und Röderbogen.

Abendessen in Eigenregie in einem der Rothenburger Gasthäusern.

Ein Ausklang Ihres Abends in Rothenburg, wie er schöner nicht sein kann. Lassen Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzen.

Begleiten Sie den Rothenburger Nachtwächter auf seinem Rundgang durch die Dunkelheit! Folgen Sie ihm durch düstere Gassen und über hell erleuchtete Plätze. Genießen Sie die besondere Stimmung des „dunklen Rothenburgs“. Lauschen Sie seinen Geschichten und bekommen Sie so ein Gefühl dafür, wie die Menschen hier vor langer Zeit gelebt haben.

 

7. TAG: Rothenburg o.T./Creglingen/Weikersheim/Würzburg
Frühstück - check out.

Nach einem wohligen Aufenthalt heißt es nun Abschied nehmen von Rothenburg ob der Tauber.

Sie reisen heute über Creglingen und Weikersheim nach Würzburg.

Der erste Aufenthalt ist in Creglingen – das mittelalterliche Amtsstädtchen ist sehenswert. Ein historischer Ortskern, die Herrgottskirche mit dem Marienaltar von Tilman Riemenschneider der Schlosserturm, das alte Rathaus uvm. laden zum Verweilen ein.

Die Fahrt geht weiter nach Weikersheim.

Bei einem Mittagessen in Eigenregie stärken Sie sich für den Stadtrundgang in Weikersheim.

Am Marktplatz empfängt einen das Schloss mit einer ihm eigenen Anziehungskraft. Imposant und von außergewöhnlicher Ausstrahlung liegt der große barocke Schlosspark, angelegt im Stil von Versailles, hinter dem prunkvollen Renaissanceschloss.

Am Ende, das Ziel eines jeden Spazierganges im Park, die Orangerie, mit herrlichem Blick auf die Steinriegelhänge des Taubertals. Bewacht und belebt wird der üppige Schlossgarten durch steinerne Statuen. Mehr als 50 Figuren - Gnome, Gottheiten und Zwerge, Sinnbilder der Winde und der Elemente.

Wie wäre es mit einer Schlossbesichtigung? Lassen Sie sich durch die prächtig ausgestatteten Räume führen, die bis heute mit ihrer vollständigen Inneneinrichtung erhalten geblieben sind. Der Rittersaal mit seiner kunstvollen Kassettendecke, die Leinwandbilder mit Jagdszenen und die lebensgroßen Tierplastiken spiegeln den Glanz der Festsäle jener Zeit wider.

Sie verlassen nun die ländliche Gegend der Romantischen Straße und fahren weiter nach Würzburg.


Würzburg… die Stadt am Main
Die Universitäts- und Kongressstadt Würzburg liegt inmitten von Weinbergen, überragt von der Festung Marienberg.
In der Altstadt dominiert das Turmensemble von Kiliansdom, Neumünster und Marienkapelle neben der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz (UNESCO-Weltkulturgut), dem barocken Prunkbau und Meisterwerk Balthasar Neumanns. Die weithin sichtbaren Türme vom Dom prägen im Einklang mit der Alten Mainbrücke und der Festung Marienberg das Bild der Stadt.
Lassen Sie sich von der Schönheit der Stadt überraschen.

Fahrt zur gebuchten Unterkunft – Abendessen in Eigenregie im Hotel.

 

8. TAG: Würzburg
Frühstück.

Lassen Sie sich von der Schönheit der Stadt bei einem geführten Rundgang überraschen.
Auf Schritt und Tritt erleben Sie bei diesem Streifzug durch Würzburgs Altstadt Sehenswürdigkeiten, die Zeugen der wechselvollen Geschichte der Stadt sind: Falkenhaus (Rokokofassade), Marienkapelle (Sandsteinfiguren Adam und Eva von Tilman Riemenschneider), Marktplatz, Alte Mainbrücke mit Blick auf Festung und Wallfahrtskirche Käppele (Balthasar Neumann). Der Grafeneckart, der älteste Teil des Rathauses, Neumünster, Lusamgärtlein (Grabdenkmal des Walther von der Vogelweide).

Mittagessen in Eigenregie.

Nachmittags empfehlen wir Ihnen den Besuch der Fürstbischhöflichen Residenz oder der Festung Marienberg.

Bei einer gemütlichen Nachtschwärmer Bootstour am Main lassen Sie den Tag ausklingen. (Buchbar Mai-September, Mindestteilnehmer 35 Personen).

Abendessen ist am Schiff möglich.

 

9. TAG: Abreise
Frühstück.

Nachdem Sie Würzburg ausgiebig kennen gelernt haben, heißt es nun Abschied nehmen von der Romantischen Straße.
Heute treten Sie mit vielen Eindrücken die Heimreise an. Der Fahrer Ihres privaten Limousinen Service bringt Sie zum Bahnhof oder Flughafen.

 

Bitte beachten Sie unsere Reiseangebote als Vorschläge – gerne unterbreiten wir Ihnen ein ganz individuelles Angebot durch jedes Land in Europa.
Ihre persönlichen Reisewünsche zu verwirklichen, ist unser Ziel!